Zum Saisonbeginn der Motorradfahrer wurde am Sonntag 02.05. der  

14. Motorradfahrer-Gottesdienst            

vor der St. Hildegardkirche in St. Ingbert gefeiert.  Trotz angesagten schlechten Wetters waren viele der Einladung gefolgt. Die Witterungsbedingungen ließen es auch zu, dass der Gottesdienst vor der Kirche, eingebettet in die geparkten Motorräder stattfand. Symbolisch für die Fahrer wurden die Motorradhelme wieder von den Altar gelegt. Pfarrer Andreas Keller von der Pfarrei St. Pirmin/St. Michael St. Ingbert, selbst begeisterter Motorradfahrer zelebrierte den Gottesdienst und stellte ihn unter das Motto: „Den Blick auf den Kurvenausgang gerichtet“. In seiner Predigt fiel es ihm deshalb auch leicht, von der Faszination Motorradfahren und insbesondere auch vom Kurvenfahren zu berichten. Doch auch das Kurvenfahren, so sagte er, will gelernt sein. Wer in der Kurve mit den Augen dem Kurvenverlauf folgt und nur auf die Straße blickt, der riskiert instabil zu werden und im schlimmsten Fall sogar einen Sturz. Auch auf unserem Lebensweg geht es manchmal sehr kurvig zu und manche Lebenskurve ist dabei enger, als wir zuerst dachten und der Spaß kann auch schon mal der Angst weichen. Bei den Lebenskurven heißt das: Nicht aus den Augen verlieren, was meinem Leben Sinn gibt. Wenn das Leben überraschend anders verläuft, Kurven auftauchen, wo wir es nicht erwarten, dann kommt es auf den Blick an. Nicht hoffnungslos nach unten blicken und den Mut verlieren, sondern voller Hoffnung voll Vertrauen auf den Ausgang der Kurve schauen, auf das, was unserem Leben Sinn gibt.

Er, der grundgütige Gott, verspricht, unserem Leben diesen Sinn geben zu können, im Vertrauen auf seinen Sohn Jesus Christus.

Zum Schluss des Gottesdienstes wurden die Motorradfahrer und die Motorräder mit Weihwasser gesegnet. Zu Erinnerung an den Gottesdienst wurden Buttons mit dem Emblem des MoGo 2010 verteilt. Pfarrer Kellner gab für den MoGo 2011 zu bedenken, dass er ab August nach Kaiserslautern versetzt wird. Solle er in Kaiserslautern einen Ersatz für sich finden, wäre er gerne bereit, den Gottesdienst in St. Ingbert wieder zu halten. Traditionell waren alle alle zur Teilnahme an einer Motorrad-Tour in das benachbarte Elsass unter Führung von Nico Wagner eingeladen und verbrachten einen schönen Tag.

 

 

 

     

 

   

 

Zurück