Gebetskreis der charismatischen Erneuerung in St. Ingbert

 

Noch eine Gruppe in der Pfarrei St. Hildegard - warum?

 

 

Charismatisch wird abgeleitet von dem griechischen Wort "Charisma".

Charisma bedeutet Geschenk.

Charismatische Erneuerung meint also eine von Gott geschenkte Erneuerung. Viele Christen glauben nämlich, dass wirkliche Erneuerung in Kirche und Gesellschaft zunächst einmal von Gott geschenkt werden muss. Wir können uns und die Welt nicht aus eigener Kraft verändern, sondern nur aus der Kraft des Heiligen Geistes.

Und so kam es in den 60er Jahren zu diesem geistlichen Aufbruch, der sich charismatische Erneuerung nennt. Weltweit gehören über 70 Millionen kath. Christen zu dieser Bewegung.

Sie erfahren, dass Gott Erneuerung schenkt, wenn wir ihn darum bitten.

Sie erfahren dieses Geschenk konkret in den Gaben des Hl. Geistes, den so genannten Charismen.

Charismatische Erneuerung meint somit auch - Erneuerung durch die Annahme und das Leben mit den Charismen.

Der Hl. Paulus nennt im Römerbrief und im 1. Korintherbrief eine Vielzahl dieser Charismen, dieser Gaben die der Hl. Geist uns schenkt, wie:

Erkenntnis vermitteln, Glaubenskraft, heilen, prophetisch reden, trösten, dienen, lehren und vieles mehr.

Diese Gaben, diese Charismen,werden von Gott geschenkt zum persönlichen Wachstum und zum Dienst an den Mitmenschen, zur Erneuerung von Kirche und Gesellschaft.

Diese Gaben bewirken im Menschen

*

eine neue und größere Liebe zu Gott und den Mitmenschen,

*

sie bewirken eine neue Freude an der Begegnung mit Jesus im Gebet, in der Bibel und in der Eucharistie,

*

die Menschen erleben, dass Gott sie persönlich kennt und liebt,

*

sie haben ihre persönliche Gotteserfahrung,

*

sie erleben die Verheißungen Christi als Realität im Alltag, als Kraft den Alltag zu bewältigen, als Kraft für andere da zu sein.

*

Diese Erfahrungen drängen dazu anderen davon und damit von der Liebe Gottes zu erzählen.

Und so evangelisieren sie und arbeiten mit an der Erneuerung von Kirche und Gesellschaft.

 

So wurden auch wir von anderen Christen angesteckt und haben uns zusammengefunden im Gebetskreis der charismatischen Erneuerung St. Hildegard. Wir (zurzeit etwa 20-30 Frauen und Männer) treffen uns seit 20 Jahren jeden Montag um 19.00 Uhr im Pfarrheim.

Wesentliche Bestandteile des Abends sind: Lobpreis, Anbetung, Bibelarbeit, Lehre, Fürbitt- und Heilungsgebet. Wir sprechen über unsere Gotteserfahrungen der vergangenen Woche und tragen uns die Woche über im Gebet und helfen wo wir gebraucht werden.

So oft wie möglich treffen wir uns mittwochs zur eucharistischen Anbetung im Altenheim St. Barbara.

Ein Jüngerschaftskreis trifft sich zusätzlich zurzeit mit dem Schwerpunkt: Ausbildung in Seelsorge nach dem Konzept der Hagiotherapie von Prof. Ivancic.

Zur Fortbildung besuchen wir Glaubensseminare, Exerzitien und sonstige Treffen.

Weitere Informationen bei:

Heide und Rudi Wessely

Hildegardstraße 24, 66386 St. Ingbert

Telefon: 06894/3237

E-mail: rudiwesely@t-online.de
 

"Wir freuen uns über jeden, der zu uns kommt. Wir tragen einander im Gebet und sind auch sonst füreinander da."

 

Zurück